Spendenaktion 2018: elektron systeme spendet auch in diesem Jahr wieder für Kinderklinik in Erlangen

Die Abteilung für Kinderneurologie (Neuropädiatrie) darf sich auch in diesem Jahr wieder über eine großzügige Spende der Firma elektron systeme freuen, die heute von Frank Streit (3.v.r.; elektron systeme) an die Leiterin der Abteilung, Prof. Dr. Trollmann (5.v.l.), vor der Kinder- und Jugendklinik der Universität Erlangen überreicht wurde.

Das ist ein vertrautes Bild: wie jedes Jahr freut sich Frau Prof. Dr. Regina Trollmann über die Spende der Weißenoher Elektronikfirma elektron systeme. Frank Streit, der Geschäftsführende Gesellschafter, überreicht den symbolischen Scheck in der Kinder- und Jugendklinik in Erlangen. 1000 €uro wurden in einer internen Spendenaktion von allen Mitarbeitern gesammelt, um –  wie auch in den vergangenen Jahren – für die Patienten der Kinder- und Jugendklinik in Erlangen die Welt ein kleines bisschen besser zu machen.

Diese Aktion gehört bereits zur Tradition des Unternehmens. Alle Mitarbeiter der elektron systeme unterstützen das – und zwar GERN. Und jedes Jahr fällt der Scheck ein klein wenig höher aus für das Wohl der kleinen Patienten.

Prof. Dr. Regina Trollmann ist Leiterin der Abteilung Neuropädiatrie der Kinder- und Jugendklinik am Universitätsklinikum. Und sie hat schon genaue Pläne, mit denen sie ihre jungen Patienten erfreuen will. Im letzten Jahr wurde besonders kranken Kindern ein spezieller Wunsch erfüllt, Kleinigkeiten, für die in den Kliniken oft Mittel fehlen. Deshalb ist Frau Prof. Trollmann so froh, dass elektron systeme jedes Jahr verlässlich dazu beiträgt, Kinderwünsche zu erfüllen. In diesem Jahr soll z.B. der Wartebereich der Ambulanz für die Kinder schöner und besser ausgestattet werden.

Frank Streit verspricht auch bei diesem Besuch: im kommenden Jahr wird er wieder mit einem Spendenscheck in die Klinik kommen.

 

Bilanz: 2019 mit motivierten Mitarbeitern weiter im Aufwärtstrend

Anfang des Jahres ist auch die Zeit, zurückzublicken: die elsysko Group, zu der elektron systeme, optical control und die ibp Prozessleittechnik gehören, kann sehr zufrieden sein.

Es ist nicht immer einfach, qualifiziertes Personal aufs Land zu locken. „Doch bis jetzt ist es uns noch jedes Mal gelungen, unsere Belegschaft mit Mitarbeitern zu vergrößern, auf die wir uns jederzeit verlassen können und verlassen müssen“, resümiert Harald Weiß,  der technische Geschäftsführer, über ein turbulentes Jahr 2018. Dank der guten Auftragslage expandiert die Firma so, dass im vergangenen ein neuer Standort im benachbarten Igensdorf aufgemacht werden konnte. Also stehen 2019 die Mitarbeiter des Elektronikfertigers elektron systeme wieder vor neuen Herausforderungen: fleißig, konzentriert und zäh werden alle Aufträge pünktlich und zuverlässig an die Kunden ausgeliefert. Für das kommende Jahr ist wieder viel zu tun. www.elektron-systeme.de

Den Mitarbeitern der optical control ist es gelungen, die dritte Generation des X-Ray-Counters CCX auf dem internationalen Markt zu etablieren. Dank der Unterstützung der beiden Büros in Asien und Amerika. www.optical-control.com

Die ibp prozessleittechnik, bearbeiten konstant und zur vollsten Kundenzufriedenheit das schwierige Feld der Schwerindustrie. Außerdem sind die Techniker der ibp für den reibungslosen Aufbau des OC-SCAN®CCX verantwortlich. Ab 2019 ist dann noch die Musterfertigung neu im Portfolio der ibp. www.ibprozesstechnik.de

Die elsysko Group blickt dank ihrer bestens vorbereiteten Mitarbeiter entspannt in ein aufregendes Jahr 2019.